MA GWK

Die Leitidee des Masterstudiengangs in Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation (kurz M.A. GWK) lässt sich als Laborsituation beschreiben, in der ästhetisch-kommunikative „Realexperimente“ stattfinden. Diese Experimente orientieren sich an unterschiedlichsten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Kontexten sowie an den relevanten transdisziplinären Wissensdiskursen.

Die „Chemie“ dieses Labors leistet sich Verbindungen und Gemische, die sonst nicht in dieser Weise üblich und möglich sind. Im Labor entsteht durch das Zusammenwirken von Wissenschaft und Gestaltung – der präzisen Analyse und kreativen Synthese – zwangsläufig Neues. Dieses Innovationspotenzial ist der Kern des Ausbildungsprofils M.A. GWK. Es setzt auf eine Form von Transfer und Reflexion, die tradierte „Entweder Oder“-Denkweisen bereichs- und fachfixierter Diskurse überwindet.

Zur Website

Advertisements
%d bloggers like this: